Herzlich Willkommen auf dem News-Blog des TTC Wirges

Spieltag des 29.02 und 01.03.2020

TTC Wirges – SG Frei-Lauberheim/Hackenheim/Winzenheim             9:2

Nach einem sehr knappen Hinspiel war die erste Mannschaft um Spitzenspieler Ronny Zwick gewarnt vor der Truppe aus dem Tabellenkeller. Trotz des Fehlens von Routinier Daniel Sporcic und Maxi Bohn konnten die Jungs das Spiel sehr deutlich für sich entscheiden.

Zu Beginn formierten die Mannen die Doppel neu und überraschsten somit den Gegner, Ronny Zwick und Florian Enderlin konnten das Doppel 1 der Gäste sehr deutlich mit 3:0 bezwingen und es sah auch schon bei Sebastian Tiemann und Dominic Stendebach die bereits mit 2:0 führten, bis die clever spielenden Materialspezialisten Bielinski/Cieslik das Spiel umstellen und mit 3:2 noch für sich entscheiden konnten. Nun kamen die zwei Nachwuchsspieler aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz, Walli Asghir-Gill und Yannick Stendebach, nach hartem Kampf und clevern Spiel gegen ebenfalls sehr unorthodox spielende Gegner Javaid/Gres holten sie den Sieg im Entscheidungssatz. 

Nun stand es 2:1 nach den Eingangsdoppel für uns, Ronny Zwick hatte gar keine Probleme mit seinem Gegner Faber und dominierte ihn wie er wollte, das Ergebnis 3:0 , Dominic Stendebach überzeugte auf ganzer Breite und besiegte den Spitzenspieler der Gäste Kristof Bielinski ebenfalls mit 3:0 . Die Führung ausbauen konnte Sebastian Tiemann gegen Maciek Cieslik mit einem 3:1 Sieg und es stand schnell 5:1 im Gesamtstand. Leider konnte Florian Enderlin gegen Holger Schwierz nie ins Spiel finden und musste seinem Gegner gratulieren. Das hintere junge „Aushilfspaarkreuz“ aus Yannick Stendebach und Walli Asghir-Gill überzeugte mit einer sehr erwachsenden und starken Leistung mit zwei 3:1 Siegen. Die erste Runde war beendet und es stand 7:2 , nun war es an Ronny Zwick und Dominic Stendebach den Deckel drauf zu machen. 

Ohne Probleme bezwangen die zwei Jungs das obere Paarkreuz ein zweites mal mit zwei 3:1 Siegen und tüteten den souveränen Erfolg trotz „Ersatzgestellung“ ein.

Die Punkte holten: Zwick/Enderlin und Asghir-Gill/Stendebach in den Doppeln, Ronny Zwick und Dominic Stendebach je 2 Einzel ; Sebastian Tiemann, Walli Asghir-Gill und Yannick Stendebach je 1 Einzel.

TTC Wirges 2 – TTF Oberwesterwald                               9:4

Einen überaus starken und überraschend deutlichen Sieg landete die zweite Mannschaft gegen die Gäste von den TTF Oberwesterwald. Bereits am Freitagabend mussten die Jungs ran und dabei auf Routinier Andreas Tillmanns verletzungsbedingt verzichten, ebenfalls verletzt ging Michel Müller in die Box. Ohne ein eingespieltes Doppel konnten nur Siyar Dogan und Yannick Stendebach mit einem starken 3:0 überzeugen und holten auf Wirgeser Seite den einzigen Doppelpunkt. Im ersten Spiel des vorderen Paarkreuzes konnte Walli gegen den sehr fragwürdig auftretenden Spieler Brüggemeier die Nerven behalten und ihn mit 3:1 bezwingen. Michel verlor gegen den Spitzenspieler der Gäste Thorben Schuhen mit 2:3 was aufgrund seiner Verletzung noch verwunderlich knapp war aber dennoch ärgerlich. Nun kam die Phase die das Spiel entscheiden sollte, Yannick Stendebach lieferte gegen den Mannschaftsführer der Gäste, Felix Heinz, und besiegte ihn mit einem bärenstarken 3:0. Luca Schneider drehte mit großem Kampf einen 1:2 Satzrückstand gegen Schuhmacher und münzte dies in ein 3:2 Erfolg um. Den Abschluss der ersten Einzelrunde machte Tobias Schweitzer gegen Bastian Gelbach mit einem souveränen 3:1 und Siyar Dogan kämpfte sein Gegner Schuhen im fünften Satz knapp nieder und brachte die Mannschaft mit 6:3 in Führung. Den Beginn der zweiten Einzelrunde machte Walli gegen den Spitzenspieler Schuhen und besiegte ihn mit einer guten Leistung 3:1, Michel konnte gegen Brüggemeier sein Kampfgeist durchsetzten und holte einen nicht erwarteten Punkt zum 8:3 Gesamtstand. Den Siegpunkt holte Yannick Stendebach klar und deutlich gegen Eugen Schuhmacher mit 3:0. Aufgrund des Sieges setzt sich die Mannschaft auf Platz 2 in der Liga fest und befindet sich auf dem Relegationsplatz in die 1.Rheinlandliga. 

Die Punkte holten: Dogan/Stendebach in den Doppeln, Walli Asghir-Gill und Yannick Stendebach je 2 Einzel, Michel Müller, Luca Schneider, Tobias Schweitzer und Siyar Dogan je 1 Einzel.

ASV Niederelbert- TTC Wirges 3               9:6

Für die dritte Mannschaft ging es zum Lokalderby nach Niederelbert, hatte man das Hinspiel denkbar knapp verloren, erhofften sich die Jungs um Spitzenspieler Bastian Aller doch heute vielleicht was brauchbares aus diesem Duell mitnehmen zu können. In den Doppeln konnten

 Sebastian Siry und Matthias Beck genau wie Mirko Güll und Ersatzmann Sergej Melenberg punkten, lediglich Bastian Aller und Markus Schlosser mussten dem starken Doppel 1 der Gäste zum Sieg gratulieren. Im ersten Einzel konnte Bastian Aller seine weiterhin aufsteigende Form bestätigen und besiegte den Spitzenspieler Ralf Holzmann mit 3:2 , hingegen musste Nachwuchsmann Sebastian Siry leider seinem Gegner Thelen zum Sieg gratulieren. Im mittleren Paarkreuz bezwang nach starkem Spiel Markus Schlosser den Gegner Schneider mit 3:1 und Sergej musste Joachim Schmidt zum klaren 3:0 Sieg gratulieren. Selbes Bild im hinteren Paarkreuz indem Matthias gegen Armin Hülpüsch verlor und Mirko Güll gegen Marvin Flesch punkten konnte. Mit einer 5:4 Führung ging es in die zweite Runde, leider lief es dort nicht wie erwünscht und nur Bastian Aller konnte noch ein Einzelpunkt zum Ergebnis beisteuern was die 6:9 Niederlage bedeutete. Wenn man auf den Spielverlauf schaut doch eher eine sehr ärgerliche Niederlage….. 

Die Punkte holten: Siry/Beck und Güll/Melenberg in den Doppeln, Bastian Aller 2 Einzel, Mirko Güll und Markus Schlosser je 1 Einzel.

TTC Wirges 4 – SV Heiligenroth     8:4

Die vierte Mannschaft traf im Spiel gegen Heiligenroth auf alte Bekannte, die allesamt mal im Trikot von Wirges spielten, Manfred Muschalle ,Hermann Metternich und Günther Kaster.

Zu Beginn wurde direkt deutlich wie gut sich die Mannschaften kannten und es kam in beiden Doppeln zum Entscheidungssatz. Leider konnten unsere Jungs dort keins für sich entscheiden und mussten den Gästen zum Sieg gratulieren. Was nun kam war doch etwas überraschend, Thomas Ulitzka schlug den Spitzenspieler Muschalle nach starken Spiel mit 3:2 . Im zweiten Spiel des vorderen Paarkreuzes konnte Adam Ulitzka in einem ebenfalls starken und umkämpften Match Hermann Metternich nach fünf Sätzen bezwingen.

Es kam zum Wirgeser hinteren Paarkreuz mit Dauerheißläufer Stefan Stanev welcher knapp aber am Ende doch deutlich mit 3:1 sein Einzelsieg holen konnte und Nachwuchsspieler Ian Schöpf der nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Spiel seines Gegner das Spiel mit 3:1 holen konnte.

Adam bezwang nun Muschalle etwas glücklich und knapp mit 3:2 und Thomas Ulitzka, der sichtlich schon Kräfte in den ersten beiden Spielen gelassen hatte, musste dem Spieler Metternich geschlagen geben. Stefan und Ian überzeugten und gewannen mit 3:0, Ian musste sich nun nur noch dem Spitzenspieler Muschalle geschlagen geben. Danach machte Adam mit einem lockeren 3:1 den Sack zu und der 8:4 Sieg gegen den Tabellenvorletzten war unter Dach und Fach. Sollte bei den ausstehenden Partien der Spitzenspieler Jürgen Gerhards wieder zur Verfügung stehen können die Jungs noch den begehrten zweiten Tabellenplatz angreifen welcher die Aufstiegsrelegation bedeuten würde.

Die Punkte holten: Adam Ulitzka 3 Einzel, Ian Schöpf und Stefan Stanev je 2 Einzel, Thomas Ulitzka 1 Einzel. 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 News-Blog

Thema von Anders Norén