Herzlich Willkommen auf dem News-Blog des TTC Wirges

Spielberichte 08. & 09.02.2020

SV Windhagen – TTC Wirges 9:5

Am Wochenende stand das Spitzenspiel der Verbandsoberliga an: Wirges im Auswärtsspiel gegen SV Windhagen. Dennoch waren die Rollen klar verteilt, da Windhagen ungeschlagener Tabellenerster ist und schon die Hinrunde dominierte. Die Doppel lverliefen den Erwartungen entsprechend, Ronny Zwick und Daniel Sporcic siegten souverän als Doppel 1, während Sebastian Tiemann mit Dominic Stendebach wenig Chancen hatte, genauso wie die Ersatzmänner Yannick Stendebach und Bastian Aller. Vorne konnte die starke Leistung aus der Hinrunde nur knapp nicht wiederholt werden. Zwar bezwang Ronny Zwick Jan Limbach deutlich, musste aber Niclas Ott die Hand zum Sieg reichen nach fünf Sätzen. Im mittleren Paarkreuz konnte Sebastian Tiemann einen Sieg gegen den nominell deutlich stärkeren Wichmann erarbeiten und hatte sogar die Gelegenheit nach 2:0 Führung den Noppenspezialisten Sauer zu schlagen, verlor jedoch in fünf Sätzen. Dominic Stendebach gewann kein Match, dafür aber an Erfahrung.  Hinten zeigte Dominics kleiner Bruder, dass es besser geht und bezwang Braatz und gab nur knapp das Einzel gegen Colin Grave ab. Letzteren schlug Bastian Aller, der schon bei den Rheinlandmeisterschaften mit einer aufkommenden Stärke auf sich aufmerksam machte. Die erwartbare Niederlage presst den TTC wieder zurück ins obere Mittelfeld, diesen Makel gilt es auszumerzen. 

TTV Andernach – TTC Wirges II 8:8

Auch die zweite Mannschaft des TTCs hatte es am Wochenende mit dem Tabellenführer bei ihrem Auswärtsspiel in Andernach zu tun. Die Andernacher mussten dabei auf ihre Nummer eins und Eigengewächs Johannes Willeke verzichten. Stark starteten die Wirgeser in den Doppeln. Michel Müller gewann im Duett mit Andreas Tillmanns klar 3:1. Knapper waren die Doppel von Walli Asghir-Gill und Yannik Stendebach, sowie von Luca Schneider und Dr. 

Tobias Schweitzer. Beide Paarungen mussten sich durch die volle Distanz von fünf Sätzen kämpfen, behielten jedoch beide jeweils die Oberhand. Mit einer satten 3:0 Führung ging man in die Einzelspiele. Walli Asghir-Gill und Michel Müller siegten (Michel jedoch kampflos) gegen den angeschlagenen Gawlick und verloren gegen Kreutz. Besser machte es die Mitte. Hier zeigte Yannik einmal mehr seine Ambitionen und holte zwei Punkte, Luca Schneider holte immerhin einen Punkt. Ausbaufähig war die Leistung am Wochenende beim hinteren Paarkreuz. Dr. Tobias Schweitzer und Andreas Tillmanns konnten keine Siege erarbeiten, sodass es nach einer 8:5 Führung doch noch zum Abschlussdoppel kam. Die beiden Youngster Yannik und Walli kämpften und verloren 3:1. 

SV Nistertal 07 – TTC Wirges III 4:9

Ins schöne Nistertal zog es unsere dritte Mannschaft am Samstagabend, wo (wie sollte es anders sein) der Tabellenführer wartete. Denkbar knapp startete das Spiel: Bastian Aller und Markus Schlosser konnten das gegnerische Einserdoppel in fünf Sätze zwingen, brachten die Punkte jedoch nicht heim.  Dafür waren Matthias Beck und Sebastian Siry erfolgreich, sie siegten 3:0.  In den Einzeln war es dann an den Jungen Ehrenpunkte einzusammeln. Neben Siyar Dogan, konnten auch Mirko Güll und Sebastian Siry je einmal punkten. 

ASV Niederelbert II – TTC Wirges IV 8:4

Beim Auswärtsspiel gegen den ASV Niederelbert vergaß die vierte Mannschaft offensichtlich Fortuna mit ins Gepäck zu nehmen. Gegen den Tabellenzweiten zeigte sich in den Doppeln ein, wie zu erwarten, knappes Spiel. Die Brüder Thomas und Adam Ulitzka reichten nach fünf Sätzen den Gegnern die Hand zum Sieg. Im Gegenzug konnten dafür Jürgen Gerhards und Ian Schöpf punkten, ebenfalls nach einem Spiel über die volle Distanz. In den Einzeln wurden drei Spiele aus Sicht der Wirgeser in fünf Sätzen verloren und keines gewonnen. Immerhin punktete Jürgen Gerhards zwei Mal und Thomas Ulitzka ein Mal. 

SK Dienethal III – TTC Wirges V 1:8

Ein besonderer Anblick bietet sich dem Beobachter beim Spielbericht der fünften Mannschaft, welche bei SK Dienethal gastieren durfte. In der Formation Stefan Stanev, Felix Hees, Wolfgang Braun und Hugo Gerz bezwang man den Gegner nicht nur, sondern man gewann in allen acht gewonnen Spielen ohne Satzverlust. 

TTF Asbacher Land – TTC Wirges 8:4 

In der seit Jahren bekannten Stammbesetzung (Jessica Czwick; Gudrun Quirmbach, Gabi Weimer, Birgit Fuchs) waren die Wirgeser Damen bei den Tischtennisfreunden des Asbacher Lands zu Gast. Die Doppel verliefen erwartungsgemäß. Jessica Czwick und Gabi Weimer zogen den Kürzeren in drei Sätzen, während Birgit Fuchs und Gudrun Quirmbach gewannen. Letztere war an diesem Tage besonders gut aufgelegt und triumphierte bravurös in beiden Einzeln. Auch Birgit Fuchs steuerte einen Punkt hinzu. 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 News-Blog

Thema von Anders Norén